Grafikelement
 
 
   

Perspektive Wiedereinstieg

Qualifizierte Frauen, die nach Eltern- oder Pflegezeit wieder berufstätig werden wollen, finden in diesem Coaching-Projekt Unterstützung bei ihrem beruflichen Wiedereinstieg.

Voraussetzungen:
- ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
- mindestens ein Jahr Berufserfahrung
- seit einiger Zeit familien- oder pflegebedingt nicht erwerbstätig

In einer kompakten Erstberatung besprechen wir mit Ihnen, ob dieses Coaching-Projekt für Sie geeignet ist und wie Sie die Teilnahme für sich nutzen können.

In einer ersten Phase der Orientierung klären wir Ihre Situation und unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung:

  • Wiedereinstieg - ja, aber wie?
  • Ziele: Wo will ich hin? Wie gehe ich es an?
  • Kinderbetreuung, Arbeitszeiten, regionale Mobilität
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, besteht die Möglichkeit, in die zweite Phase des Coaching-Projekts einzusteigen. Wir unterstützen Ihren beruflichen Wiedereinstieg in Form von Einzelcoachings und Gruppenseminaren kontinuierlich bis zu einer Dauer von sechs Monaten in folgenden Themenfeldern:

  • Kompetenzanalyse
  • Zielentwicklung / Umsetzungsstrategien
  • Arbeitsorganisation, Netze, Zeitmanagement
  • IT-Kenntnisse: Windows, Word, Excel, PowerPoint, Outlook
  • Internet-Recherche, Networking, gezielte Stellensuche
  • Bewerbungsunterlagen erstellen und aktualisieren
  • Bewerbungstraining
  • Unterstützung im Bewerbungsprozess und darüber hinaus

Termine 2018

TermineSeminarnummer
Erste Phase Orientierung sofort, nach Vereinbarung
Zweite Phase 16.01.2018 - 15.07.2018 PWE 18-01
13.02.2018 - 12.08.2018 PWE 18-02
13.03.2018 - 12.09.2018 PWE 18-03
10.04.2018 - 09.10.2018 PWE 18-04
08.05.2018 - 07.11.2018 PWE 18-05
12.06.2018 - 11.12.2018 PWE 18-06


Laufender/monatlicher Einstieg ist jederzeit möglich.
Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Tel. 069 25420707 oder beratung@fswh.de.

Perspektive Wiedereinstieg wird im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt und flankiert durch das ESF-Projekt NeW - Netzwerk Wiedereinstieg, gefördert durch das Frauenreferat der Stadt Frankfurt.

Grafikelement Partner